Improvisational Tribal Style, oder kurz ITS, ist eine auf Kombinationen basierende Improvisations-Tanzform, kreiert von Amy Sigil.

Diese energetische Tanz dreht sich alles um Teamwork, Spaß haben und aktiv im Moment beschäftigt.

ITS_TFAmy_KaosITS baut auf ein gemeinsames Bewegungsvokabular auf, jede Bewegung wird dabei durch ein eindeutiges Signal eingeleitet. Die Führung initiiert die Signalbewegung, darauf folgt eine kurze choreographierte Abfolge, eine Combo. Die Abfolgen können zufällig erfolgen und keine der Tänzerinnen weiß im voraus welche Bewegung die Führende als nächstes anzeigen wird.

Damit ITS funktioniert muss jeder das gleiche Bewegungsvokabular kennen. Dadurch ist ITS einer Sprache sehr ähnlich. Wie jede Sprache benötigt man Vokabular und Grammatik um zu kommunizieren. American Tribal Style (ATS®) wurde in den 1980er Jahren von Carolena Nericcio kreiert und ist die Basissprache des ITS. Diesen ATS® Dialekt kann man mit romanischen Sprachen (z.B. Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch) vergleichen. Es ist sehr wichtig die Ursprünge der Sprache zu kennen um die neue Sprache flüssig sprechen zu können.

Wenn man eine neue Sprache lernt braucht es einige Zeit die Vokabeln zu lernen um sich richtig auszudrücken. Grammatik ist nicht der wichtigste Teil, aber eine der wichtigsten Werkzeuge. Ohne sie könnte das, was du sagen möchtest, leicht verloren gehen oder falsch verstanden werden. Du solltest in der Lage sein etwas jedes Mal auf dieselbe Art und Weise zu sagen, damit deine Aussage ganz klar ist.
Sei rücksichtsvoll und konsequent. Auch wenn sich diese Regeln sehr monoton anhören so sind sie sehr, sehr hilfreich!

Vertraue uns, die Arbeit lohnt sich. Wenn sich alles richtig zusammenfügt kommt es zu einem Feuerwerk der musikalischen Interpretation, wortloser Kommunikation und einer physischen Einheit - eine magische Erfahrung für Publikum und Tänzer.
Natürlich funktioniert es nicht immer einwandfrei auf diese Weise. Fehler sind Teil des ITS und können manchmal zu unvergesslichen Momenten führen (auf gute und schlechte Weise).
Und obwohl es ein Gruppentanz ist, bietet es auch eine Menge Freiheit. Vielleicht hast du die Musik noch nie gehört? Vielleicht hast du noch nie mit den anderen in dieser Konstellation getanzt? Es kann sogar sein das sie nicht einmal deine Sprache sprechen. Da ihr aber alle das ITS Vokabular kennt, könnt ihr wie eine perfekt choreographierte Gruppe aussehen.

(c) Dan Fullard
(c) Dan Fullard